Was ist FENG-SHUI? (Wind-Wasser)

"Eine Frage, die immer wieder gestellt wird. Ob es sich um den Kauf eines Grundstückes, die Errichtung eines Gebäudes, den Abriss einer Wand usw. handelte, immer hatten Ausländer in China wegen Feng-Shui enorme Schwierigkeiten mit den Behörden."
(Ernest J. Eitel, 1873)

Das ganze System basiert auf einem "emotionalen chinesischen Naturkonzept" und ist "von verhältnismäßig jungem" Bestand. Die Konzepte sind jedoch Leihgaben uralter chinesischer Ideen; Methoden und Praktiken stützen sich auf die Lehren von Chu-He und anderen (Sung-Zeit 1126-1278) Dieser Leitgedanke wurde später von Neo-Konfuzianisten beeinflusst und formte das System von Feng-Shui.

Chu-He zufolge gab es am Anfang ein abstraktes Prinzip oder eine Monade, genannt das "absolute Nichts", aus dem heraus sich das "große Absolute" entwickelte. Als es sich bewegte, erzeugte ihr Atem, ihre Energie (chin: Chi) das große männliche Prinzip (Yang); als es nach Erreichen der höchsten Geschwindigkeit zum Stillstand kam, war dies die Bildung des weiblichen Prinzips (Yin). Aus den folgenden Bewegungen und Stillständen kam es zur Trennung von Yang + Yin, daraus entstanden Gegensätze wie Himmel und Erde usw. Diese vitale Energie agiert und handelt seither durch diese zwei Prinzipien, ohne Unterbrechung.

Es handelt sich um ein Naturgesetz, das fixen Regeln folgt, die mit mathematischen Prinzipien ablaufen und in Diagrammen festgehalten und illustriert sind.

Die allgemeine Ordnung der Natur, ihre numerischen Proportionen, ihre vitale Energie, die Erscheinungsformen, stellt im Allgemeinen dar, was als System des Feng-Shui genannt wird.

Für planende oder beratende Tätigkeit im Zusammenhang mit Feng-Shui wenden Sie sich mit dem Anfrageformular an mich.